Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f45e6/future-for-us/wp-includes/plugin.php on line 601

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f45e6/future-for-us/wp-includes/plugin.php on line 601
Future for Us | Vitamin D – das Sonnenvitamin
summerfield-336672_web

Vitamin D – das Sonnenvitamin

girl-356606_640
fitness-332278_640
lachs_abstract-1238248_640

Endlich ist der Frühling in vollem Gange. Die Tage werden länger und die lang ersehnte, wärmende Frühlingssonne beehrt uns immer öfter. Es zieht uns nach draußen an die frische Luft. Der Genuss der ersten Sonnenstrahlen bringt einen wahren Energiekick mit sich. Wir stärken unseren Körper essentiell. Denn wir tanken das lebensnotwendige Vitamin D – das Sonnenvitamin.

Vitamin D – das Sonnenvitamin: Aufnahme durch den Körper

Anders als sonst nehmen wir Vitamin D nicht durch die Nahrung auf, sondern benötigen zur Bildung tatsächlich nur das Sonnenlicht. Unser Körper ist in der Lage, mit Hilfe der UVB-Strahlen der Sonne, das Vitamin selbstständig zu produzieren. Jetzt, von April bis September, ist die ideale Zeit um Vitamin D zu tanken. Kurze, regelmäßige Aufenthalte in der Sonne bei wolkenfreien Himmel, im Ausmaß von 15-20 Minuten versorgen unseren Körper im Normalfall ausreichend. Dabei sollte auf das Eincremen verzichtet werden. Denn der Schutzfilm hemmt den Körper bei der Aufnahme.

Vitamin D – das Sonnenvitamin: Was im Körper passiert

fitness-332278_640_web.jpgVitamin D trägt zu vielen Stoffwechselprozessen im Körper bei. Es unterstützt uns bei der Aufnahme von Calcium. Zudem stärkt ein hoher Vitamin D-Spiegel die Stabilität der Knochen sowie die Muskulatur. Um die Wintermonate zu überbrücken, legt der Körper einen Speicher von Vitamin D im Fettgewebe an.

Vitamin D – das Sonnenvitamin: Ergänzung durch Lebensmittel

lachs_web.jpg10-20 % des Bedarfs an Vitamin D decken wir durchschnittlich mit Lebensmitteln ab. Allerdings gibt es nur wenige Lebensmittel, die uns hierbei behilflich sind. Fettreicher Fisch, wie Lachs oder Hering enthält das besondere Vitamin. Auch Hühnereier oder Avocados dienen zur Ergänzung. Aufgrund des geringen Gehaltes von Vitamin D in jeglichen Lebensmitteln, lässt sich unser Bedarf allerdings nur zu einem kleinen Teil abdecken. Beispielsweise müsste man 4-6 Avocados essen, um den durchschnittlichen Tagesbedarf abzudecken.

Also raus an die frische Luft zum Sonne tanken – natürlich mit Maß und Ziel, um jeglichen Sonnebrand zu vermeiden!