Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f45e6/future-for-us/wp-includes/plugin.php on line 601

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00f45e6/future-for-us/wp-includes/plugin.php on line 601
Future for Us | Workshops zu Stressmanagement und Prüfungsangst am BWK
20160927_100509_bearb_FFU_web

Workshops zu Stressmanagement und Prüfungsangst am BWK

20160927_132119_bearb_FFU
20160927_100651_bearb_FFU

Stress gehört zu jedem Job und bis zu einem gewissen Maß kann er auch leistungssteigernd sein. Doch er kann auch schnell zur Belastung werden und zu gesundheitlichen Schäden führen.

Leistungsverdichtung, Arbeitstempo und Zeitdruck nehmen ständig zu und führen so zu immer häufigeren Stresssituationen am Arbeitsplatz.
Besonders jugendliche Auszubildende leiden darunter und fühlen sich oft unverstanden und hilflos. Allerdings gibt es langfristig wirksame Strategien und individuelle Bewältigungsmöglichkeiten, die präventiv angewandt werden können.

FUTURE FOR US unterstützt und bereitet Jugendliche vor, mit dieser anstrengenden Situationen umzugehen. Bei effektiven Tages-Workshops zum Thema „Stressmanagement und auslösenden Faktoren“ erhalten sie wertvolle Tipps.
Dr. Elke Bohnaker leitete gleich drei Workshops am BWK im Rahmen des Projekts FUTURE FOR US. Jugendliche konnten hier ihre Stressmuster analysieren und viele Coping-Strategien kennenlernen. Auch das Thema Prüfungsangst, mit dem viele der Jugendlichen im Zuge der Ausbildung zu kämpfen haben, wurde thematisiert. Eine sogenannte Blitzentspannung war ebenso Teil des Programmes.

Insgesamt waren die Workshops ein voller Erfolg. Die Zusammenarbeit mit den Jugendlichen funktionierte hervorragend. Mit den 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmern unterschiedlicher Nationalität wurde ernsthaft diskutiert, aber auch viel gelacht. Auch das Feedback zum Seminar war insgesamt positiv. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren überzeugt davon, dass sie viel aus den Workshops mitnehmen konnten.